Virtual-Reality-Brille

Die Virtual-Reality Brille

Wie funktioniert eine Virtual-Reality-Brille und wie funktioniert die virtuelle Realität? Hier musst Du verschiedene Varianten der Virtual-Reality-Brillen voneinander unterscheiden. Es gibt wesentliche Unterschiede bei den einzelnen Begrifflichkeiten. So werden zunächst VR-Brillen für das Smartphone, für den PC, die Spielkonsole und sog. Standalone-VR-Brillen unterschieden. Damit Du die virtuelle Realität erleben kannst, genügt schon ein vorhandenes Smartphone und eine kostengünstige Smartphone-Brille.

Selbstverständlich haben wir von virtual-reality-brillen.info auch die TESTSIEGER unter den VR Brillen gekürt!

Einstieg in die virtuelle Welt

Eine VR-Brille funktioniert ganz einfach. Das das visuelle Bild entsteht mittels zwei Display-Bildern vor Deinen Augen, die sich leicht voneinander unterscheiden, dadurch entsteht die Illusion des dreidimensionalen Sehens. Die stereoskopische Differenz wird von einem Computerprogramm simuliert, so dass Dein Gehirn aus den beiden leicht verschiedenen Bildern einen dreidimensionalen Eindruck errechnet. Damit Du mit Deiner VR-Brille ein scharfes Bild sehen kannst, benötigt die Brille noch Linsen, denn das Bild in der Brille ist nur ca. 5-8 cm vom Auge entfernt. In dieser Distanz schafft das Auge trotz Akkommadation nicht, das Bild scharf zu erkennen. Die VR-Brille muss also eine Linse enthalten, die das Display-Bild so bricht, dass es auf Deiner Netzhaut als scharfes Bild abgebildet wird. Im Grunde wirkt das wie eine sehr starke Lesebrille. Durch Austauschen der Linsen kann man eine Fehlsichtigkeit korrigieren.

Man trägt also unter einer Virtual-Reality-Brille in der Regel gar keine Sehstärken-Brille, sondern korrigiert die Fehlsichtigkeit mit Hilfe der VR-Brillen-Linsen. Die Korrekturqualität lässt allerdings bei vielen VR-Brillen zu wünschen übrig, so dass es Sinn macht seine Sehstärkenbrille auf der Nase zu lassen. Hierfür muss das VR-Brillen-Gehäuse aber ausreichend groß sein und die VR-Brille sollte verschiedene Einstellungsmöglichkeiten bieten, damit Dir das Ganze auch richtig Spaß macht!

Bei den VR-Brillen für Dein Smartphone können wir Dir als Brillenträger die VR Shinecon empfehlen!



Bei Modellen die an eine Konsole oder den PC angeschlossen werden, ist ein Display im Gehäuse der VR-Brille verbaut. Eine spezielle Software teilt das Bild dann auf und krümmt es – ein Bild ist für das Linke und eins für das Rechte Auge.Spiele, Videos und Filme erscheinen mit den entsprechenden VR-Brillen so für den Menschen in einer riesigen Version.

Günstigere Virtual-Reality-Brillen (VR Brillen) werden mit dem eigenen Smartphone betrieben. Dieses wird im vorderen Bereich der Virtual-Reality-Brille, vor den beiden Linsen und hinter einer Abdeckung positioniert. Mit speziellen App’s kann das Smartphone nun auch ein 3D Bild erstellen. Diese Version der Virtual-Reality-Brille ist tatsächlich die günstigere Variante, allerdings blieb hier in der Vergangenheit oft noch die Bild- und Sound-Qualität auf der Strecke. Das hat sich nun mit den neueren und besseren Smartphones geändert. Sie sind gut um sich einen Überblick über die Funktionen von VR Brillen zu verschaffen, können aber natürlich nicht wirklich mit den echten Modellen für den PC mithalten.

Wenn Du ein möglichst realistisches Spiele- Abenteuer erleben möchtest, kannst Du Dir selbstverständlich auch die VR Brille PlayStationVR für die PlayStation 4 Konsole zulegen. Du findest aber bereits schon mit den etwas billigeren Smartphone-Varianten einen sehr guten Einstieg in Deine virtuelle Welt!

VR-Brillen für PC, Konsole und Smartphone

Angetrieben wurde Virtual Reality zunächst von der Firma Oculus bereits im Jahr 2013. Schon die Rohversion der VR Brille Oculus Rift machte bei den Spielern einen sehr guten Eindruck. Wie Du vielleicht schon weißt, hat Facebook die Firma Oculus VR gekauft. Am 25. März 2014 gab Facebook bereits die Übernahme von Oculus VR für einen Kaufpreis von 400 Millionen US-Dollar in bar und 1,6 Milliarden US-Dollar in Facebook-Aktien bekannt.

Mittlerweile ist die Technik im Zusammenhang mit den Virtual-Reality-Brillen sehr viel weiter verbessert worden und immer mehr tolle und praxistaugliche VR-Brillen für Smartphones und den PC kommen auf dem Markt. Im Jahr 2016 kamen damals gleich drei interessante neue VR Brillen in den Handel; die VR Brille Oculus Rift, die VR Brille HTC Vive pre und die VR Brille PlayStationVR. Die VR-Brillen „Oculus Rift“ oder „HTC Vive pro“, waren zum damaligen Zeitpunkt nur für PC`s geeignet. Ganz besonders an den jeweils passenden Apps und Games wird nun schon seit 2016 mit enormer Geschwindigkeit gearbeitet.

Anwendungen und Smartphone-Apps für sog. „Cartboard-Brillen“, gelten als Vorreiter und sind für Smartphones gedacht. Als in diesem Bereich damals gelungen, konnten zunächst die „Samsung Gear VR“ und die „Zeiss VR One“ genannt werden.

Im Smartphone-Bereich sind schon unzählige Modelle zwischen 20 Euro und 150 Euro, insbesondere aus China auf dem Markt. Als die Bekanntesten und die Besten in diesem Bereich wurde damals oft die Virtual Reality Brille Samsung Gear VR oder die Virtual Reality Brille Zeiss VR One oder die Virtual Reality Brille VR Shinecon genannt. VR-Apps und VR Spiele hierfür kannst Du Dir kostenlos auf Dein Smartphone downloaden!

Link zu VR Spielen bei Amazon

Wir von virtual-reality-brillen.info wünschen Dir „Viel Spaß“!

* Preis wurde zuletzt am 22. September 2019 um 21:40 Uhr aktualisiert