ZEISS VR ONE

Zeiss VR ONE PLUS

Zeiss VR One

VR Brillen – VERGLEICH

Zeiss VR ONE

Die Virtual Reality BrilleZEISS VR ONE fasziniert in der alten und der neuen „Plus“-Version zunächst. Die Perspektiven sind der eigentliche Clou einer VR-Brille. Die fiktive Welt ist überall und um einen herum. Die Simulation einer anderen Welt übernimmt bei sog. „Cardboard“-Modellen wie der ZEISS VR ONE oder der Zeiss VR One Plus Dein Smartphone, welches einfach in eine Halterung Diner VR Brille geklemmt wird, so dass das Display ähnlich wie die Scheibe einer Taucherbrille vor Deinen Augen sitzt.

Zeiss VR ONE und Zeiss VR ONE PLUS

Vor dem Bildschirm der VR Brille befinden sich regelmäßig zwei Linsen, die für jedes Auge separat die bildliche Darstellung zweiteilen und so vergrößern, dass man den Rand des Displays nicht mehr wahrnehmen kann. Der Optik-Spezialist ZEISS präsentiert mit der ZEISS VR ONE eine völlig mobile und kabellose Virtual Reality Brille für das Smartphone und setzt sich damit sehr deutlich von den anderen VR-Brillen-Herstellern für Smartphones ab.

Das ZEISS VR ONE Headset wiegt, je nachdem welches Smartphone verbaut ist, in etwa genauso viel wie die Oculus Rift für den PC und teilt sich mit der VR Brille Samsung Gear VR den Vorteil, keine störenden Kabel zu benötigen. Die ZEISS VR ONE ist zwar etwas teurer als ein Papp-Modell, die Optik ist allerdings auch sehr anspruchsvoll und die Halterung der VR Brille ist durchdacht.

Die Zeiss VR One besitzt allerdings keine eigene Technik und das Smartphone muss hier immer zuerst wieder aus der VR Brille herausgenommen werden, um entsprechende Einstellungen zu machen oder im Menü eine Auswahl zu treffen. Das nachfolgende Video zeigt Dir die Schwächen der ZEISS VR ONE ganz gut auf!

Zeiss VR ONE – Die Erste

Die Zeiss VR ONE ist zusammen mit der Samsung Gear VR und dem Testsieger-Headset VR SHINECON eine der ersten VR Brillen für Smartphones. Das Verfahren ist relativ einfach. Indem die entsprechende VR-App (z. B. VR One Media Launcher) auf dem Smartphone gestartet wird und das Smartphone in die VR-Brille eingeschoben wird, hat sich die Sache bereits erledigt. Für Brillenträger ist die ZEISS VR ONE ebenfalls ganz gut geeignet.

Zeiss VR ONE – Ur-Version

Die Virtual Reality Brille ZEISS VR ONE un der Ur-Version zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sie basierend auf einer offenen Entwickler-Plattform eine absolut präzise Linsen-Optik besitzt und mit den unterschiedlichsten Smartphone-Modellen kompatibel ist. Dabei ist es auch völlig egal, ob Android oder Apple iOS. Dank den Erfahrungen der Firma Zeiss im Bereich der Optik und deren Linsen, ist die VR-Brille ZEISS VR ONE für ein Smartphone bestens aufgestellt. Dessen Display bietet 2560 x 1440 Pixel Bildpunkte und erreicht somit eine Pixeldichte von 538 ppi. Der unterstützte Pupillenabstand ist mit 52 bis 77 mm für einen großen Teil der User völlig ausreichend.

Beim Eintauchen in die virtuelle Welt und der Darstellung der virtuellen Realität spielt aber bei den VR Brillen das sog. Headtracking eine ganz bedeutende Rolle, denn wenn der User den Kopf dreht, dann muss selbstverständlich auch das VR-Smartphone die Bilder genau in der Geschwindigkeit liefern können, in welcher sich der Kopf des Users bewegt. Damit das alles ohne Latenzzeit abläuft, liefern sehr viele Sensoren dem Smartphone die erforderlichen Daten.

Unter der Latenzzeit versteht man übrigens die Verweilzeit zwischen einer Aktion und dem Eintreten der verzögerten Reaktion. Erst mit geringer Latenz erfolgen also Reaktionen auf Aktionen quasi in Echtzeit. Dabei registrieren Beschleunigungssensoren, Magnetometer und Gyroskope die exakte Position des Kopfes. Hierfür muss der Prozessor in einem Smartphone in kürzester Zeit enorm viele Informationen verarbeiten. Schon minimale Verzögerungen führen bereits dazu, dass die Wahrnehmung gestört wird und es zu Übelkeit und Schwindelgefühlen kommen kann. Selbst das iPhone 6 schaffte es nicht immer in der VR Brille ZEISS VR ONE die Latenzzeit auf null zu reduzieren. Nur die jüngste Smartphone-Generation taugt deshalb für den Einsatz in Virtual Reality Brillen die für ein Smartphone gedacht und entwickelt wurden. Bitte verwechsle eine VR Brille für ein Smartphone nicht mit Virtual Reality Brillen für den PC (Oculus Rift/HTC Vive).

Zeiss VR ONE – Kritik

Das ZEISS VR ONE zeigt auf dem Bildschirm bereits kreisrunde Bildausschnitte die zu einem sehr angenehmen Wahrnehmungs-Effekt der virtuellen Welt führen, während andere Hersteller von VR Brillen den Bildschirm noch lediglich in zwei Teile aufspalten. Dies führt u. E. zu einem eher unangenehmen Fish-Eye-Effekt und schränkt den Spaß-Faktor ein.

Wir von virtual-reality-brillen.info raten derzeit auch eher zu dem Galaxy S7  oder S8 von Samsung als zum i-Phone, denn bei der Nutzung des iPhones fallen die Bildpunkte sogar noch etwas stärker als bei der VR Brille Oculus Rift auf. Beim Smartphone Samsung Galaxy S6 können zwar auch noch gelegentlich einzelne Bildpunkte wahrgenommen werden, diese fallen jedoch subjektiv kaum mehr auf. Wir empfehlen unter dem Qualitätsstandard der ZEISS VR ONE jedenfalls keine Virtual Reality Brille für das Smartphone anzuschaffen. In Frage kommen also nur die Samsung Gear VR in der neuen Plus-Version oder die VR SHINECON.

Einschränkungen, die lediglich Smartphone-abhängig sind, haben selbstverständlich mit der VR Brille ZEISS VR ONE qualitativ selbst gar nichts zu tun. Die VR-Brille ZEISS VR ONE hat zumindest den Vorteil, dass diese im Vergleich zur Virtual Reality Brille Gear VR für das Smartphone erstens billiger, zweitens nicht nur auf wenige Samsung Handy’s beschränkt ist und drittens die Virtual Reality Brille Gear VR für das Smartphone mit einem Sichtfeld von ca. 100 Grad sogar übertrifft. Einziger, für uns aber nicht wesentlicher Nachteil der VR Brille ZEISS VR ONE ist, dass diese nicht wie die Samsung Gear VR über einen verbauten Annäherungs-Sensor verfügt, der das Smartphone in einen Standby-Modus schaltet, wenn die VR Brille ZEISS VR ONE vom Kopf des Users abgenommen wird.

Zeiss VR ONE – Die Zweite (PLUS)

Aktuell eine der besten mobilen VR-Brillen ist sicherlich die VR One Plus von Zeiss. Dabei handelt es sich um ein High-End-VR-Headset, das den Vorgänger Zeiss VR One ersetzt. Allerdings gehört das Gerät mit einem Preis von 128,99 Euro (Stand März 2017) auch zu den teuersten mobile VR-Lösungen. Zu den Verbesserungen zählen eine nun universal einsetzbare Multischale, die für Smartphones und iPhones zwischen 4,7 und 5,5 Zoll Displaygröße geeignet ist. Dank des ergonomischen Designs musst Du nun auch keine manuellen Einstellungen mehr an den Linsen vornehmen, um die optimale Bildqualität einzurichten.

Die Virtual-Reality-Brillen-Testsieger

VR Brille

Testsieger-VR-Brille für Smartphones

Egal ob neustes High-End Gerät oder VR Brille aus Pappe; hier auf unserer Seite findest Du zu den aktuellen VR Brillen immer auch die neuesten Testberichte und die dazugehörigen Produktbeschreibungen. Bei uns findest Du immer Deinen Ratgeber zu Virtual Reality Brillen und dem entsprechenden Zubehör. Hier findest Du auch immer unsere aktuellen Produkt- und Kaufempfehlungen!

Hier findest Du die TESTSIEGER unter den VR Brillen!

Wir von virtual-reality-brillen.info wünschen Dir Viel Spaß“ auf unseren INFO-Seiten!

Die neuesten VR-Brillen findest Du übrigens hier!

* am 12.08.2017 um 15:23 Uhr aktualisiert

* am 12.08.2017 um 15:34 Uhr aktualisiert

* am 26.09.2017 um 17:19 Uhr aktualisiert

* am 26.09.2017 um 17:42 Uhr aktualisiert