VR-Brillen

VR-Brillen

VR Brillen – VERGLEICH

VR-Brillen

VR-Brillen sind eines der Resultate der virtuellen Welt.

Mit „VR“ bezeichnet man die computergenerierte virtuelle Welt, die zwar grundsätzlich an unsere Wirklichkeit angelehnt ist, aber unserem Gehirn alle uns vorstellbaren imaginären Welten mit Hilfe von VR-Brillen vorspielen kann. Virtuelle Realität simuliert also die Anwesenheit in dieser geschaffenen Welt.

Durch die Entwicklung von VR-Brillen bist Du nun nicht mehr auf einen Monitor oder Bildschirm angewiesen, weil Du mit Deiner VR-Brille quasi immer ein 3D-Bild vor Deinen Augen hast und Du kannst Deinen Kopf in alle Blickrichtungen drehen und wenden und mit Deiner VR-Brille die virtuelle Welt begeistert beobachten.

Der Nutzer solch einer VR-Brille, wie beispielsweise der Oculus Rift oder der HTC Vive taucht also mit einer solchen VR-Brille ganz tief in die virtuelle Realität ein und fühlt tatsächlich, sich auch in dieser virtuellen Welt zu befinden!

Schaue Dir bitte einfach nur mal das nachfolgende Video an! Wir von virtual-reality-brillen.info finden, dass dieses Video sehr gut zeigt, dass man mit einer VR-Brille auf dem Kopf binnen Sekunden die Realität völlig vergisst. Das „Mittendringefühl“ scheint jedenfalls ganz offensichtlich bereits schon mit der Technik des Jahres 2015 „völlig unbeschreiblich“ gewesen zu sein!

Anstatt eine Welt nur von außen zu betrachten, wirst Du jetzt Teil davon – egal ob Film, Spiel oder Arbeit. Die Mattscheibe hat wohl sehr bald ausgedient. VR-Brillen sind der Anfang eines medialen Umbruchs, ähnlich der Erfindung des Buchdrucks oder des bewegten Bildes, denn sowohl Medienangebot als auch der Medienkonsum wird sich bereits ab 2016 grundlegend verändern und gesellschaftliche Auswirkungen werden spürbar, wenn Nähe ganz plötzlich auch über Distanz entsteht.

Du wirst Dich bald mit Deiner VR-Brille nicht mehr an gewohnten Inhalten orientieren, sondern wirst Deine Nutzungsgewohnheiten anpassen und völlig neuen Ideen und Ansätzen offen gegenüberstehen. Dafür wirst Du mit einem immersiven Unterhaltungs-Erlebnis belohnt, das es nur mit einer VR-Brille gibt.

Ende des 1. Quartals 2016 bis Mitte 2016 erscheinen die o. g. VR-Brillen Oculus Rift und HTC Vive für die Endverbraucher. Die ersten VR-Brillen also, die den Namen VR-Brillen auch neben der „PlayStation VR“ für die PlayStation4-Konsole wirklich verdienen! Die „Oculus Rift“ beispielsweise oder die „HTC Vive“, sind zum aktuellen Zeitpunkt nur für PC`s geeignet, daneben gibt es noch VR-Brillen, wie beispielsweise die „Zeiss VR One“ die nur als Vorrichtung für ganz bestimmte Smartphones genutzt werden, um die virtuelle Welt zu erleben.

Es gibt VR-Brillen, die derzeit auch unter dem Begriff Virtual Reality Brillen oft genannt werden, die aber überhaupt gar keine sind. Dazu gehören jene, die als „3D-Brillen“ zum Fernsehen entwickelt wurden; es gibt Brillen, welche als sog. „Videobrillen“ verkauft werden und es gibt Brillen, die als VR-Brillen auftauchen, die aber doch eher nur den Flugmodellen gewidmet wurden, wie die Fatshark Dominator“ in der Form von sog. „FPV-Brillen“ .

Daneben gibt es VR-Brillen, die diesen Namen wiederum verdienen und die bei „Spiel-Konsolen“ zum Einsatz kommen, wie beispielsweise die „Morpheus“ bzw. die PlayStation VR“, die nur für die PlayStation 4 konzipiert wurde.

Nicht zuletzt kann Microsofts „HoloLens“ zu den VR-Brillen gezählt werden!

Hier muss man die zwei verschiedenen Varianten der VR-Brillen voneinander unterscheiden. Bei Modellen die an eine Konsole oder den PC angeschlossen werden ist ein Display im Gehäuse der VR-Brille verbaut. Eine spezielle Software teilt das Bild auf und krümmt es – ein Bild ist für das Linke und eins für das Rechte Auge. Spiele, Videos und Filme erscheinen so für den Menschen in einer riesigen Version.

Günstigere VR-Brillen werden mit dem eigenen Smartphone betrieben. Dieses wird im Vorderen Bereich der VR-Brille, vor den beiden Linsen und hinter einer Abdeckung positioniert. Mit speziellen Apps kann das Handy nun auch ein 3D Bild erstellen. Diese Version der Virtual Reality Brille ist die günstigere Variante, allerdings blieb hier bislang noch oft die Bild- und Soundqualität auf der Strecke, was sich nun aber unter Einsatz der Modelle Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6 Edge, Samsung Galaxy S7 und Samsung Galaxy S7 Edge definitiv nicht mehr sagen lässt. Die Smartphone-Variante kann allerdings nicht mit den „echten“ VR-Brillen für den PC mithalten.

Um Missverständnisse zu vermeiden solltest Du also darauf achten mit welchen Medien Deine VR-Brille überhaupt kompatibel ist. Als Brillenträger musst Du besonders auf die Korrekturmöglichkeit der Linsen achten. Unter den meisten VR-Brillen ist leider nicht genug Platz um die Sehhilfe (Brille) zuzulassen. Einige Hersteller wie beispielsweise der Testsieger VR Shinecon bieten die Möglichkeit den Abstand der Linsen und die Dioptrien zu verändern. Andere Hersteller verzichten auf beide Anpassungsmöglichkeiten. Aber nach dem Tragekomfort, der Verarbeitung, der Qualität der Linsen und der Einstell- und Korrekturmöglichkeiten richtet sich am Ende natürlich auch der Preis!

VR-Brillen – Test

Wir von virtual-reality-brillen.info haben verschiedene VR-Brillen getestet und in unseren Testberichten die Funktionen und die Leistung bewertet. Egal ob neustes High-End Gerät oder die VR-Brille aus Pappe, hier findest Du alle Testberichte. Selbstverständlich haben wir auch den Testsieger unter den VR-Brillen gekürt. In unserem VR-Brillen Test haben wir neben den technischen Merkmalen auch auf die bisherigen Kundenmeinungen geachtet. Viele Modelle sind noch nicht ausgereift und dem Träger kann unter Umständen bei der Nutzung der VR-Brille schlecht werden. Allerdings ist das von Person zu Person unterschiedlich. Als Vorsichtsmaßnahme sollte man dennoch keine kleinen Kinder mit der VR-Brille spielen lassen. Außerdem geben Kunden oft negative Kritik wieder, hier werden Themen wie der Tragekomfort, das Einstellen der VR-Brille und die Funktionen der Apps aufgegriffen.

Link zu kostenlosen Apps und Spielen bei Amazon

Wir von virtual-reality-brillen.info wünschen Dir „Viel Spaß“!

* Preis wurde zuletzt am 16. März 2016 um 14:23 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 19. Januar 2016 um 8:28 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 12. Dezember 2015 um 16:07 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 12. Dezember 2015 um 16:00 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 27. August 2015 um 10:04 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 18. Oktober 2015 um 0:09 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 8. November 2015 um 22:07 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 19. Dezember 2015 um 20:18 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 31. Dezember 2015 um 14:55 Uhr aktualisiert