Samsung Gear VR

Samsung Gear VR

Samsung Gear VR

VR Brillen – VERGLEICH

Testbericht – Samsung Gear VR

Samsung hat gemeinsam mit dem Unternehmen Oculus, welches seit einiger Zeit schon von Facebook übernommen bzw. gekauft wurde, zunächst auf Basis des Google Cardboards die VR Brille Samsung Gear VR entwickelt.

Die Samsung Gear VR ist eine Virtual Reality Brille für das Smartphone, wie auch die ZEISS VR ONE. Sie war betreffend das Frühjahrs-Modell 2015 zunächst nur kompatibel mit dem Smartphone Samsung Galaxy Note 4, dem Samsung Galaxy S6 und dem Samsung Galaxy S6 Edge.

Samsung Gear VR 2015

Im Sommer 2015 kam die überarbeitete Variante der Virtual Reality Brille Samsung Gear VR als „Innovator Edition“ in den Handel! Die aber dann noch Ende 2015 erschienene Version der Virtual-Reality-Brille Samsung Gear VR war noch etwas leichter als die „Innovator Edition“ und auch nur halb so teuer wie das Vorgängermodell. Aber auch für den Betrieb der neuen Virtual-Reality-Brille Samsung Gear VR wird weiterhin ein kompatibles Samsung-Smartphone benötigt. Die Kompatibilität wurde im Jahr 2016 auch um das Samsung Galaxy S6 Edge+ und das Samsung Galaxy Note 5 erweitert.

Das seitliche Touchpad der VR Brille Samsung Gear VR liegt nun tiefer und fällt zur Mitte hin ab, so findest Du Dich mit dem Finger etwas leichter auf ihm zurecht. Das Gerät sitzt etwas angenehmer als die Vorgänger-Version auf dem Kopf, weil auch die seitlichen Gurte von Samsung angepasst wurden. Die Südkoreaner haben sich nun das Frontcover gespart, verkleinerten den Body und haben einen USB-Anschluss integriert, über den Dein Smartphone mit Strom versorgt werden kann, so dass große Ladepausen für Dich künftig entfallen.

Die VR-Technik hat sich allerdings kaum zur Vorgänger-Version geändert. Die Virtual Reality Brille Samsung Gear VR bietet nach wie vor ein 96-Grad-Blickfeld, die Linsen stammen vom VR-Experten Oculus. Da nun ein S6 oder S6 Edge als Display fungieren konnte, war die Pixel-Dichte aber höher, denn beide Smartphones lösen wie das Note 4 mit 2.560 x 1.440 Pixeln auf. Das Bild wirkte sogar mit dieser Smartphone-Brille noch schärfer als bei der Virtual Reality Brille Oculus Rift, die ja nicht für Smartphones, sondern für den PC gedacht ist.

Der direkte Vergleich ist daher nicht wirklich sinnvoll, weil man Äpfel mit Birnen vergleichen würde. Das Samsung Gear VR weist aber vergleichsweise keine nervigen Farbsäume oder Gitter-Effekte auf und bewegt sich absolut flüssig. Darüber hinaus wurde bei der neuen Samsung Gear VR das Schaumstoffpolster der VR Brille überarbeitet, um den Tragekomfort zu erhöhen. Auch das Touchpad und die Bedienelemente dieser Virtual Reality Brille wurden verbessert.

Samsung Gear VR 2016

Alle Samsung Smartphones aus dem Jahr 2015 funktionierten übrigens mit der neuen Samsung Gear VR aus dem Jahr 2016. Die finale Version war und ist also mit dem Samsung Galaxy S6, dem S6 Edge, dem S6 Edge + und dem Note 5 absolut kompatibel.

Die erste Innovator Edition konnte dagegen nur mit dem Note 4, die zweite Version nur mit dem S6 und S6 Edge arbeiten. Die 2016-ner Version der Samsung Gear VR arbeitete auch mit dem Samsung Galaxy S7 und dem Samsung Galaxy S7 Edge. Die Samsung Gear VR ist nicht nur eine sog. Cardboard-Brille„. Die Consumer-Version 2016 besaß nämlich, wie bereits schon oben erwähnt ein Touchpad mit Einkerbungen, mit Tasten für die Lautstärke, mit einem kleinen Rädchen zum Anpassen an die eigene Sehstärke und mit einem „Zurück-Button“.

Die Samsung Gear VR 2016 war also etwa im Vergleich mit der Perl unter den VR Brillen für Smartphones ein Flaggschiff. Sie verfügte auch über einen 1000-Herz-Sensor für das Rotational Tracking; hierdurch wurden Kopfbewegungen viel genauer und schneller erkannt, als bei anderen VR Brillen für Smartphones, denn diese verwenden in der Regel nur Sensoren mit Wiederholungsraten von 100 Herz. Durch diesen verbesserten Sensor schaffte die Samsung Gear VR 2016 eine Verzögerung von unter 20 Millisekunden.

Außerdem wurde die Android-Software optimiert um die Leistung der VR Brille für Virtual Reality Anwendungen zu verbessern.

Ebenso praktisch wie der Annäherungssensor der Samsung Gear VR ist auch die Pass-Through Camera. Wenn Du ins Menü gehst, kannst Du die Kamera aktivieren und sehen, was um Dich herum real so alles passiert.

Nur mit der Samsung Gear VR hast Du übrigens auch Zugang zum Oculus Store. Alle genannten Smartphones haben mindestens ein 1440p-Display verbaut. Bei den größeren Modellen wie dem S6 Edge+ und dem Note 5 ist die Pixeldichte etwas geringer, der sichtbare Bereich ist dafür etwas größer. Im Vergleich zur Vorgängerversion aus dem Jahr 2015 liegt die deutlichste Verbesserung im Komfort. Das Gewicht wurde zudem von 420g auf 318g reduziert und die Bänder wurden optimiert. Samsung verzichtete nun auf harte und starre Plastikschalen und somit fühlte sich das Gerät beim Tragen sehr leicht und angenehm an. Es verbleibt durch den nun verbastelten Schaumstoff an der VR Brille Samsung Gear VR 2016 auch mehr Platz für eine zusätzliche Brille bei einer Sehschwäche. Somit konnten Brillenträger die Samsung Gear VR recht komfortabel benutzen, was bei der Innovator Edition noch nicht wirklich der Fall war. Die Sehhilfe bei Brillenträgern konnte man daher problemlos auf der Nase behalten, gerade bei Diplopie oder einer Hornhautverkrümmung ist das wichtig. Der Augenabstand (Interpupillary Distance, IPD) ist von 55 bis 71 mm variabel einstellbar. Die VR Brille Samsung Gear VR 2016 verfügt darüber hinaus sogar über einen Annäherungssensor, der erkennt, wenn man die VR Brille aufsetzt. Die „Immersion“  war einfach der Hammer; dank „3D-Optik“ und „head tracking“ bist Du mit dieser VR Brille absolut mittendrin in der virtuellen Welt.

Samsung verlangte für die Innovator Edition 199 Euro und bot die finale Version 2016 für 99 Euro an. Der Preis wurde also in 2016 damit halbiert.

Samsung Gear VR – Fazit

Wir von virtual-reality-brillen.info lieben dieses umschnallbare Heimkino der VR Brille Samsung Gear VR, obwohl es nur ein sog. „head-mounted-Smartphone“ ist. Das Smartphone wird ganz einfach nur mit dem 5,7-Zoll-Display nach innen in das Samsung Gear VR hinein geschoben, ein Micro-USB-Port stellt die Verbindung zwischen beiden her. Die Klick-Halterung macht einen sehr stabilen Eindruck und die kompatiblen Smartphones sitzen fest an ihrem Platz. Die Virtual Reality Brille Samsung Gear VR für Smartphones ist kabellos und Du kannst sie überall mit hinnehmen.

Die Inbetriebnahme der Samsung Gear VR ist wirklich simple. Das Smartphone wird dazu einfach in die auf der VR Brille vorgesehene Halterung platziert. Erfolgt dies zum ersten Mal so ertönt eine Stimme welche weitere Anweisungen erteilt. Dazu muss das Smartphone wieder aus der Halterung genommen werden und die Gear VR Anwendung installiert werden.

Auch  der Installationsprozess ist eher unkompliziert. Dort wird ein eigener App-Store installiert, über welchen weitere „VR-Apps“ aufgespielt werden können. Der Vorteil ist, dass derartige Apps und Virtual-Reality-Spiele via Smartphone geladen werden können wozu die VR Brille zunächst gar nicht benötigt wird. Nach erfolgter Installation und der Oculus-Anmeldung kann das Smartphone einfach in die Brille gesetzt werden.  Möchte man VR-Games mit der VR Brille Samsung Gear VR 2016 spielen, benötigte man aber noch ein bluetooths-taugliches Gamepad.

Es wird wohl noch ein kleines bisschen dauern, bis jeder eine eigene Virtual Reality Brille bzw. VR Brille besitzt. Die Hersteller rechnen jedoch damit, dass bis zum Jahr 2020 etwa 20 Milionen VR Brillen verkauft worden sind!

Wir von virtual-reality-brillen.info meinen:

„Mit einer Samsung Gear VR  fing – für wenig Geld – erstmal ALLES an!“

Wir können es Dir mit Worten kaum beschreiben – aber das Gefühl mit einer VR Brille in die „virtuelle Welt“ zu versinken, muss Du ganz einfach „erlebt“ haben!

Die VR Brille Samsung Gear VR eignet sich bestens um 3D-Videos und 3D-Bilder oder 3D-Animationen auf sich wirken zu lassen. Das ist derzeit die Stärke der Samsung Gear VR. Mit der sog. „Cinema App“ ist es etwa möglich, sich Filme in unterschiedlichen Umgebungen anzusehen. Man kann einen Film auf dem Mond ebenso ansehen, wie in einem normalen Kino und das ist tatsächlich „hammermäßig beeindruckend!“

Samsung Gear 360 VR

Mega cool ist natürlich auch die 360 Grad Kamera von Samsung, die wir Dir im nachfolgenden Video kurz vorstellen wollen!

Für uns von virtual-reality-brillen.info war die Samsung Gear VR 2016 allerdings ganz eindeutig nicht der „TESTSIEGER“ unter den VR Brillen für „Smartphones“!

Wir bevorzugen nach wie vor die VR SHINECON unter den VR-Brillen für Smartphones!

Samsung Gear VR – Tipp

Die Apps und die Spiele ließen sich mit dem eingebauten Touchscreen der Samsung Gear VR tatsächlich leider eher unzulänglich steuern. Ein kompatibler Controller mit Analogsticks, Steuerkreuz und diversen Buttons gibt Dir aber die nötige Präzision an die Hand, damit Deine Highscore-Jagd nicht zum Frusterlebnis wird. Das Gamepad funktioniert natürlich auch mit Spielen, welche die Samsung Gear VR nicht unterstützen, sodass die Anschaffung nicht ausschließlich dem Einsatz mit dem Headset dient.

Um das „Mittendrin-Gefühl“ ungestört erleben, empfehlen wir Dir auch unbedingt einen guten Kopfhörer, um möglichst störungsfrei in andere Welten abzutauchen. Auch wenn Du nur einen günstigen Ohrenstöpsel hast, dann ist das besser als gar nichts. Bei Bluetooth-Zubehör kann es natürlich immer mal zu einer zeitverzögerten Wiedergabe kommen, was der Mittendrin-Atmosphäre natürlich auch abträglich ist. Du solltest daher besser für ein angenehmes Sound-Erlebnis einen Kopfhörer mit Kabel verwenden.

Wie Du jetzt weißt, erkennt die Samsung Gear VR Deine Kopfbewegungen durch Bewegungssensoren und setzt sie im virtuellen Raum um. Allerdings bist Du durch das Headset praktisch blind, so dass Du im Stehen vielleicht das Gleichgewicht verlierst. Das kann böse Folgen haben. Du solltest daher eine VR-Brille wie die Samsung Gear VR nur im Sitzen tragen. Auf einem Drehstuhl musst Du dann auch nicht auf Bewegungen um die eigene Achse verzichten.

Die VR-Brille Samsung Gear VR für Smartphones bietet auch einen „Komfort-Modus“ an. Im „Home Screen“, kannst Du diesen aktivieren, dann erhält das Bild zwar einen leichten Blaustich, aber dafür ist das dann weniger anstrengend für die Augen.

Wenn Du nun mit Deiner VR-Brille Samsung Gear VR auf der Nase und mit einem Kopfhörer auf den Ohren und mit dem Gamepad in der Hand bequem auf Deinem Drehstuhl sitzt, genüsslich VR-zockst und gerade das „Mittendrin-Gefühl“ spürst, ruft Dich Dein bester Freund an und die Immersion findet ein jähes Ende. Du solltest also bereits vorher eingehende Nachrichten und Anrufe im Menü via „Do Not Disturb“-Button deaktivieren!

Die neue Samsung Gear VR 2017 mit drahtlosem Controller und USB-C

Klar, zum neuen Smartphone Samsung Galaxy S8 muss eine neue VR-Brille her!

Die verbesserte Version des Gear-VR-Headsets für Galaxy-Smartphones wird mit einem kabellosem Controller (powered by Oculus) ausgeliefert, hat ein vergrößertes Sichtfeld (101 Grad im Vergleich zu 96 Grad beim Vorgänger-Modell) und USB-C-Unterstützung. Das Touchpad ist nun also klickbar. Zusätzlich existiert auf Rückseite des Controllers ein Trigger-Knopf. Mit dessen Hilfe und den neuen Funktionstasten kann der User virtuell greifen, schießen oder sich zur Seite neigen. Der Handcontroller wird von zwei AAA-Batterien gespeist, welche für etwa 80 Stunden Laufzeit reichen sollten. Der Controller ist auch mit den älteren Gear-VR-Modellen kompatibel. Er verbindet sich über Bluetooth direkt mit Deinem Smartphone und kann daher von Dir auch ganz unabhängig von der Brille genutzt werden.

Die Bedientasten und das Sensor-Feld waren bisher an der Brillen-Seite doch sehr umständlich zu erreichen. Wie bisher gibt es aber ein Touchpad sowie eine Home-Taste, einen Zurück-Knopf und den Lautstärkeregler.

Die neue Gear VR-Brille 2017 läuft natürlich auch mit älteren Galaxy-Smartphones. Sie ist also kompatibel mit dem Galaxy S7, S7 edge, Note 5, S6 edge+, S6 und S6 edge und dem Galaxy S8.

Ein passender Adapter auf Micro-USB liegt in der Verkaufs-Packung.

Das Headset ist insgesamt  übrigens genauso schwer wie der Vorgänger.

Die Virtual-Reality-Brillen-Testsieger

VR Brille

Testsieger-VR-Brille für Smartphones

Egal ob neustes High-End Gerät oder VR Brille aus Pappe; hier auf unserer Seite findest Du zu den aktuellen VR Brillen immer auch die neuesten Testberichte und die dazugehörigen Produktbeschreibungen. Bei uns findest Du immer Deinen Ratgeber zu Virtual Reality Brillen und dem entsprechenden Zubehör. Hier findest Du auch immer unsere aktuellen Produkt- und Kaufempfehlungen!

Hier findest Du die TESTSIEGER unter den VR Brillen!

Wir von virtual-reality-brillen.info wünschen Dir Viel Spaß“ auf unseren INFO-Seiten!

Die neuesten VR-Brillen findest Du übrigens hier!

* am 21.11.2017 um 7:13 Uhr aktualisiert

* am 21.11.2017 um 8:45 Uhr aktualisiert

* am 12.11.2017 um 11:32 Uhr aktualisiert

* am 12.08.2017 um 15:34 Uhr aktualisiert