PlayStation VR Brille

PlayStation VR Brille

399,00 EUR *

inkl. MwSt.

Zum besten Angebot gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 22. August 2017 um 9:06 Uhr aktualisiert.


Typ Beste Angebote, PlayStation VR Spiele, Virtual-Reality-Brillen
Marke Sony

Produktbeschreibung

PlayStation VR Brille

PlayStation VR Brille ist ein neues Virtual Reality-System (VR) für die PlayStation 4 Konsole, das die Tür zu revolutionären Spielerlebnissen öffnet. Du kannst von Deinem Zimmer aus in sagenhafte Spielwelten eintauchen. Das Sytem bedient sich modernster Technologie, um Dir ein einzigartige Mittendrin-Gefühl zu vermitteln. Das PlayStation VR Headset basiert auf der bemerkenswerten Datenverarbeitungskapazität der PS4 – der leistungsstärksten Spiele-Konsole der Welt.

PlayStation VR

Mit der VR Brille Sony PlayStation VR für die PlayStation 4-Konsole genießt Du natürliche und erstaunlich geschmeidige Visualisierungen. Mit einer Bildrate von 120 Bildern pro Sekunde entsteht ein lebensechtes optisches Erlebnis und diese Bildwiederholungsrate bleibt immer konstant. Es gibt kein Bildflackern, selbst wenn die Action dick und rasant auf Dich zukommt.

Durch das gestochen scharfe HD-Display (OLED) werden Dir hyperreale 3D Welten vor Deinen Augen eröffnet und Du kannst Dich bei einem großzügigen Blickwinkel ohne Bewegungsunschärfe umsehen.

Betreffend die Sony PlayStation VR Brille hatte Sony noch im Jahr 2015 den finalen Namen für die Virtual-Reality-Brille passend für die PlayStation4 bekannt gegeben. Die VR-Brille die zunächst unter dem „Morpheus-Projekt“ entwickelt wurde, war zunächst seit Gründonnerstag (24.03.2016) – aber leider nur für einen sehr kurzen Zeitraum als „Playstation VR“ auf dem Markt erhältlich! Auf den einprägsamen Namen „Morpheus“ wurde am Ende doch verzichtet.

Die Consumer-Version der PlayStation VR Brille erschien wie angekündigt am 13. Oktober 2016 im Handel und ist damit noch rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft 2016 verfügbar! Wer die PSVR jedoch nicht schon ab September vorbestellt hatte, kann Pech gehabt haben, denn wir hatten leider mit unserer Prognose recht, dass die PlayStation VR im Oktober 2016 sehr schnell vergriffen sein wird.

Die Angebote in den USA und in Europa unterscheiden sich stark. Sony zeigte einmal mehr, wie unterschiedlich die Märkte behandelt werden. Der japanische Elektronik-Konzern verkauft in Deutschland sein erstes VR-Headset – das „PlayStation VR“ für die PS4-Konsole für 399,00 Euro im sog. „Core-Package“. Darin enthalten sind neben dem PlayStation-VR-Headset die Prozessoreinheit, Stereo-Ohrhörer, ein HDMI- sowie ein USB-Kabel, und dazu Netzanschluss- und Netzkabel und das Anschlusskabel für das VR-Headset. Für 100 US-Dollar Aufpreis gibt es allerdings derzeit nur in den USA das PlayStation-VR-Headset im sog. „Launch Bundle“ . Dieses umfasst das „Core-Package“ + einer PS4-Kamera + zwei PS Move Controller + VR-Demo-Disc.

Die Virtual Reality Brille wird namentlich in direkte Verbindung mit Sonys PlayStation 4 (PS4) gebracht. Mit der Abkürzung VR ist allerdings nicht eine neue Playstation-Generation gemeint, sondern lediglich die Virtual Reality Brille für die PlayStation 4. Es gibt noch in diesem Jahr zwar auch einen neue PlayStation 4 Neo bzw. Pro im Handel, aber die PlayStation 5 oder die PlayStation 5 VR wird es zunächst nicht geben!

PlayStation VR – Spiele

Die Playstation VR-Brille von Sony für die Playstation 4 ist also fertig und kam mit zahlreichen Neuankündigungen in Sachen VR-Games. Bislang war das angekündigte Titel-Aufgebot nicht gerade berauschend, doch bei PSX nutzte man im Jahr 2015 die Gelegenheit und kündigte gleich acht neue Virtual-Reality-basierte Spiele an. Darunter Eagle Flight, Rez Infinite, Zombie Taxi Co., Job Simulator, Golem, 100 Foot Robot Golf, Psychonauts 2 und Ace Combat 7. Bis Oktober sollten 50 Spiele im Handel sein! 168 Games sind für die PSVR bereits in der Entwicklung.

PlayStation VR – Ausstattung

Die PlayStation VR Brille – PS4 kam mit einem 5,7 Zoll großen OLED-Panel, mit Full-HD-Auflösung (Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel) zum Einsatz. Die Refresh-Rate (Bildwiederholfrequenz) gibt Sony mit 120 Herz an und die Latenz soll weniger als 18 Millisekunden betragen. Das Sichtfeld liegt bei 100 Grad und die Position des Kopfes wird mit Hilfe von gleich 9 LEDs erkannt. Der Spieler kann sich laut Sony während des Spiels in einem Bereich von drei Metern bewegen und sogar einmal um die eigene Achse drehen, ohne dass die Verbindung abbricht. Allerdings muss die Brille über ein Kabel mit der PlayStation 4 verbunden werden, sodass sich die 360 Grad Drehung in der Praxis als schwierig erweisen dürfte. Eine drahtlose Version der VR-Brille ist bisher nicht in Planung.

PlayStation VR – Krankheit

Vor dem Hintergrund, dass die hauseigene Virtual-Reality-Brille für die PlayStation 4 vielen Spielern wegen der sog. „Motion Sickness“ im Jahr 2015 noch einen Grund zur Sorge gab, hat Sony als Hersteller der „PlayStation VR Brille“ im Jahr 2016 (GAMESCOM 2016) fast alles getan, um dieses Problem zu minimieren und ein optimales Spielerlebnis für die Spieler zu garantieren.

Es sei übrigens insbesondere Aufgabe der Spiele-Entwickler, die Spieler vor dem Auftreten von „Überkeits-Gefühlen“ zu schützen. Auf die Frage, wie Sony gegen die Motion Sickness herangegangen ist, wurde mitgeteilt, dass die PlayStation VR ein 100-Grad-Sichtfeld biete. Damit soll sich der Spieler wohl fühlen können und es soll diesem ein Gefühl vermittelt werden, als wenn es keine Grenzen gäbe.

PlayStation VR – Mehrspieler

Mit der VR-Brille PlayStation VR soll nun auch das Spielen im sozialen Kontext möglich sein. So kann beispielsweise durch ein Adapter-Kabel das Bild der VR-Brille PlayStation VR auch auf den Fernseher übertragen werden. Auf diese Weise können die Mitspieler sehen, was im Spiel gerade passiert. Diese Funktion ist für die von Sony angekündigten asymmetrischen Mehrspieler-Titel unumgänglich. Bei diesen Spielen geht es darum, dass die Mitspieler vor dem Fernseher gegen den Besitzer der VR-Brille PlayStation VR antreten. Auch sukzessiv spielbare PlayStation-Spiele sind geplant. Hier wird die VR-Brille nach dem Abschluss einer Aufgabe an einen anderen Spieler weitergegeben. Darüber hinaus ist für die VR-Brille PlayStation VR auch eine neue 3D-Audio-Technologie geplant, um das Spielen in der virtuellen Welt noch überzeugender darzustellen. In diesem Zusammenhang wird es möglich sein, die Geräuschquellen während des Spiels auszukundschaften. Demnach muss derSurround-Sound je nach der Bewegung des Spielers angepasst werden. Die VR-Brille von Sony soll auch mit einer sehr großen Anzahl von PS4-Spielen aus allen denkbaren Genres kompatibel sein. Auch schnelle Renn- und Actionspiele werden mit der VR-Brille PlayStation VR spielbar sein.

Technische Daten – Sony PlayStation VR Brille

  • 5,7 Zoll großes OLED-Display
  • Auflösung von 1920xRGBx1080 (960xRGBx1080 pro Auge)
  • 120Hz-Bildwiederholrate
  • Latenz unter 18 Millisekunden
  • „Field of view“ von 100 Grad
  • Beschleunigungssensor
  • Gyroskop
  • Erfassung der Kopfbewegungen durch neun LEDs
  • 3D-Audio
  • Mikrofonanschluss
  • Stereoanschluss
  • HDMI- und USB-Anschlüsse erlauben Ausgabe über Headset und TV

Die Virtual-Reality-Brillen-Testsieger

VR Brille

Testsieger-VR-Brille für Smartphones

Egal ob neustes High-End Gerät oder VR Brille aus Pappe; hier auf unserer Seite findest Du zu den aktuellen VR Brillen immer auch die neuesten Testberichte und die dazugehörigen Produktbeschreibungen. Bei uns findest Du immer Deinen Ratgeber zu Virtual Reality Brillen und dem entsprechenden Zubehör. Hier findest Du auch immer unsere aktuellen Produkt- und Kaufempfehlungen!

Hier findest Du die TESTSIEGER unter den VR Brillen!

Wir von virtual-reality-brillen.info wünschen Dir Viel Spaß“ auf unseren INFO-Seiten!

Die neuesten VR-Brillen findest Du übrigens hier!

PlayStation VR Brille

399,00 EUR *

inkl. MwSt.

Zum besten Angebot
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 22. August 2017 um 9:06 Uhr aktualisiert.