Samsung Gear 360

Samsung Gear 360

89,99 EUR *

inkl. MwSt.

Zum besten Angebot
In den Warenkorb gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 24. November 2017 um 10:50 Uhr aktualisiert.


Typ 360° Kamera
Marke Samsung

Produktbeschreibung

Samsung Gear 360

Die Samsung Gear 360 Grad Kamera ist weiß und dient zur Aufnahme von 360°-Panorama-Videos und -Fotos. Die Linsen auf der Vorder- und Rückseite decken jeweils horizontal und vertikal einen Bereich von 180 Grad ab. Im Ergebnis gelingt dadurch eine nahtlose und vollständige 360 Grad-Aufnahme. Die Samsung Gear 360 Grad Kamera liefert feine Details dank hoher Auflösung, entweder als Video in der Auflösung bis zu 3.840 x 1.920 Pixeln oder als Foto mit nur 30 Megapixeln.

Dual CMOS 15MP Sensor

F2.0 Fisheye Lens

1GB RAM WiFi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5 GHz)

Bluetooth 4.1

USB 2.0

NFC Zertifiziert nach IP53

MicroSD Slot (bis zu 128GB) 

Die kugelige Samsung Gear 360 Kamera nimmt 360°-Panoramen auf, in denen Du als Betrachter am Smartphone, am PC oder noch besser mit einer VR-Brille selbst die Blickrichtung wählen kannst. Du bist damit also mittendrin im Geschehen. Der Bildeindruck auf dem Smartphone-Display ist hervorragend. Die Farben sind knackig und die Schärfe stimmt.

Du bist als Zuschauer beim 360°-Feeling auch nicht an eine Blickrichtung gebunden, sondern Du tauchst förmlich in die Rundum-Videos ein. Die Samsung Gear 360 Grad Kamera gehört neben der Kodak PixPro 360 und der 360fly zu den ersten guten VR-Kameras für den Otto-Normal-Filmer.

Die Kugel-Kamera ist rundum gut. Mit zwei Fischaugen-Objektiven vorne und hinten nimmt die Samsung Gear 360 Gead Kamera Fotos und Videos mit 360-Grad-Blickwinkel auf. Spielst Du die Videos dann auf den Smartphones Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge – am besten mit Hilfe einer tauglichen VR Brille ab, so kannst Du Deinen Blickwinkel selbst vollkommen frei wählen.

War die Samsung Gear 360 Grad Kamera beispielsweise am Mountainbike-Lenker montiert, hast Du die Wahl zwischen der Fahrer-Perspektive, einem Blick nach rechts oder links auf die vorbeiziehende Landschaft oder etwa nach unten und oben. Du kannst natürlich auch dem Fahrer mitten ins Gesicht blicken.

Zur Befestigung hat die Samsung Gear 360 Grad Kamera ein Stativgewinde. Das kleine Tischstativ gehört zum Lieferumfang. Die Kamera ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt. Künftig soll auch ein Unterwassergehäuse verfügbar sein!

Drei Knöpfe (Aufnahme, Menü, Einschalter) reichen aus, um die Grundfunktionen zu steuern. Ein winziges, aber recht gut lesbares Display helfen dabei.

Die Kamera speichert Deine Aufnahmen auf einer Micro-SD-Karte. Wir empfehlen Dir allerdings möglichst schnelle Speicherkarten (Tempoklasse U3) zu verwenden, denn die Kamera speichert mit ihren zwei Linsen zwei Filme gleichzeitig in sehr hoher Auflösung.

Der eingebaute Akku in der Kamera ist per Micro-USB-Buchse aufladbar, im Test hielt er mehr als 100 Minuten.

360 Grad Kamera App

Für die allfälligen Grundeinstellungen koppelst Du die Samsung Gear 360 Grad Kamera mit der gleichnamigen App auf einem kompatiblen Galaxy Smartphone (S6 oder S7). Hierzu musst Du einfach nur beide Produkte nebeneinanderhalten, dank NFC sind dann beide ganz flott schon miteinander verbunden.

In der App lässt sich zum Beispiel die Auflösung der 360-Grad-Videos zwischen 1920×960 und 3840×1920 in vier Stufen wählen. Damit liegt die Samsung Gear 360 Grad Kamera im Vergleich zu Konkurrenz-Kameras vorne. Alternativ ist ein normaler Action-Cam-Modus mit der vorderen oder hinteren Linse möglich, dann mit bis zu 2560×1440 Pixeln. Rundum-Fotos sind je nach Einstellung bis zu 7776×3888 Bildpunkte groß.

Ambitionierte User können in der App sogar den Weißabgleich der Kamera justieren, die Lichtempfindlichkeit (ISO) und manches mehr wählen.

Die Wiedergabe per App erfolgt entweder per WLAN aus der Kamera heraus, oder Du lädst die Fotos und Filme per WLAN auf Dein Smartphone. Du kannst Bilder und Filme natürlich auch zu Facebook und YouTube hochladen. Dort kann dann jeder die VR-Videos per Computer oder YouTube-App sehen. Die YouTube-App bietet auch einen Wiedergabemodus für einfache VR-Brillen wie Google Cardboard. Am eindrucksvollsten sehen die selbstgemachten 360-Grad-Videos natürlich mit einer geeigneten VR-Brille aus. Wenn Du die Videos zu YouTube hochlädst, dann brauchst Du für Dein VR-Erlebnis auch nicht die VR Brille Samsung Gear VR und kannst somit auch jede andere VR Brille für Dein Smartphone verwenden.

Fazit

Die Samsung Gear 360 Grad Kamera liefert spektakuläre und packende VR-Videos. Leider arbeitet die Samsung Gear 360 Grad Kamera bislang nur mit aktuellen Galaxy-Smartphones zusammen (ab Samsung Galaxy S6 aufwärtskompatibel). Wenn Du aber lieber ein anderes Smartphone nutzt, dann probiere es doch einfach mit der 360fly. Diese 360°-cam bietet eine sehr interessante und unkomplizierte Alternative.

Die Virtual-Reality-Brillen-Testsieger

VR Brille

Testsieger-VR-Brille für Smartphones

Egal ob neustes High-End Gerät oder VR Brille aus Pappe; hier auf unserer Seite findest Du zu den aktuellen VR Brillen immer auch die neuesten Testberichte und die dazugehörigen Produktbeschreibungen. Bei uns findest Du immer Deinen Ratgeber zu Virtual Reality Brillen und dem entsprechenden Zubehör. Hier findest Du auch immer unsere aktuellen Produkt- und Kaufempfehlungen!

Hier findest Du die TESTSIEGER unter den VR Brillen!

Wir von virtual-reality-brillen.info wünschen Dir Viel Spaß“ auf unseren INFO-Seiten!

Die neuesten VR-Brillen findest Du übrigens hier!

Samsung Gear 360

89,99 EUR *

inkl. MwSt.

Zum besten Angebot
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 24. November 2017 um 10:50 Uhr aktualisiert.