Huawei Mate 9

Huawei Mate 9

666,00 EUR *

inkl. MwSt.

Zum besten Angebot gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 12. August 2017 um 14:30 Uhr aktualisiert.


Typ Virtual-Reality-Smartphones
Marke Huawei

Produktbeschreibung

Huawei Mate 9

Punktgleich mit Platz 1 (Lenovo Moto Z PLay) ist das Huawei Mate 9.

Das Phablet mit 5,9-Zoll-Display beeindruckt mit Premium-Ausstattung, sehr guter Kamera, herausragender Akkulaufzeit und sehr guten Funk-Eigenschaften. Nach dem Aus des Samsung Galaxy Note 7 bietet es sich als Alternative in der Business-Klasse an.

Noch nie war ein Smartphone des chinesischen Herstellers auf Platz 1 der Bestenliste.

Das Huawei Mate 9 liefert in einem Metallbody brillante Akku-Werte, eine üppige Ausstattung und eine flotte Performance. Es verfügt über 4-Level-Fingerabdrucktechnologie mit einer 3D-Fingerabdruckerkennung und einem verschlüsselten Datei-Safe, der per Fingerabdrucksensor zugänglich ist. Im Vergleich mit dem HUAWEI Mate 8 ist es auch 20 % schneller.

Lieferumfang: Smartphone, Ladegerät, USB-Kabel, Kopfhörer, Schnellstartanleitung

Anschlüsse: 1x USB (Typ-C), 1x 3.5 mm Klinke

Huawei Mate 9 – Ausstattung

Mit an Bord des Huawei Mate 9 ist ein LTE-Cat12-Funkmodem, WLAN-ac, Bluetooth 4.2, vier Mikrofone, ein sogenannter Shared-SIM-Slot, 64 GByte interner Speicher, 4 GByte RAM, Android 7 ab Werk und auch die neue Huawei Supercharge-Schnelllade-Technologie. Das Schnelllade-Netzteil ist ebenso im Lieferumfang enthalten wie ein Headset und eine transparente Schutzhülle.

Beim Huawei Mate 9 kommt erstmals die neue High-Performance-CPU Kirin 960 zum Einsatz. Diese schöpft ihre Kraft aus acht Kernen. Vier Cores takten mit maximal 2,4 GHz und die anderen vier mit 1,8 GHz.

Huawei Mate 9 – Kamera

Bezüglich der Kamera arbeitet Huawei mit Leica zusammen. Den Herstellerangaben zufolge handelt es sich hier um eine weiterentwickelte Variante der P9-Kamera. Die obere Linse knipst Fotos mit 20 Megapixel in Schwarz-Weiß, während die untere Linse Farbfotos mit zwölf Megapixel aufnimmt. Kombiniert entstehen so besonders lebendige und detailreiche Aufnahmen, die dem Leica-Standard entsprechen. Im Test ruckelt nichts, es gibt keine Hänger oder Abstürze und auch bei wilden Touch-Gesten bleibt das Huawei Mate 9 super flott.  Ein 4K-Camcorder mit optischer Bildstabilisierung ist auch an Bord, die 8-Megapixel-Frontkamera beherbergt teils etwas übertriebene Effekte für vermeintlich perfekte Selfies.

Virtual-Reality-Smartphones

Virtual-Reality-Smartphones

Virtual-Reality-Smartphones

Hier findest Du die Virtual-Reality-Smartphones, welche für den Einsatz in Virtual Reality Brillen (VR Brillen) geeignet sind! Die Smartphone-Hersteller boten uns im Jahr 2017 nochmals eine Vielzahl neuer Virtual-Reality-Smartphones. Nicht nur Samsung hat seine neuen Top-Modelle Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus vorgestellt. Huawei, LG, HTC, Lenovo, Sony & Co. machten es schnell nach. . Übrigens: VR-Smartphones gibt es eigentlich in diesem Sinne gar nicht wirklich. Unter vr-tauglichen Smartphones sind lediglich Smartphones gemeint, die sich aufgrund Ihrer Spezifikationen, wie Größe und Auflösung, sehr gut für VR-Brillen eignen. Um das ultimative VR-Erlebnis zu genießen, sind vor allem die passende Display-Größe und eine hohe Pixel-Dichte ausschlaggebende Kriterien. Je höher die Pixeldichte also ist, desto schärfer wird das Bild und somit realistischer die Darstellung bei Benutzung einer VR-Brille.

LG G6

Das Besondere beispielsweise am Virtual-Reality-Smartphone LG G6 war das neue Bildformat von 18:9. Der riesige und vor allem innovative 5,7-Zoll-Bildschirm (14,5 Zentimeter) war sicherlich eines der Highlights. Der helle und farbenfrohe 18:9-Screen ist uns eine willkommene Abwechslung, allerdings wird es für das LG recht eng, wenn man diese versucht in eine VR Brille für Smartphoneseinzulegen. Das neue LG G6 ermöglicht bei kompakten, mit dem Galaxy S7 Edge vergleichbaren Gerätemaßen von 148,9 x 71,9 x 7,9 Millimetern mehr Bilddiagonale. Es ist übrigens das erste Smartphone mit HDR und Dolby Vision. Aber es passt fast perfekt sogar immerhin noch – wie auch das Galaxy S7 Edge – in die Testsieger-VR-Brille VR SHINECON für Virtual-Reality-Smartphones!

Samsung Galaxy S8

Endlich kam auch im April das Samsung Galaxy S8 der Südkoreaner auf den Markt. Am 29. März stellte Samsung die neuen Top-Modelle Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus in New York und London vor. Während das Galaxy S8 bereits über eine stolze Displaydiagonale von 5,8 Zoll verfügt, wächst der Bildschirm beim Galaxy S8 Plus auf gewaltige 6,2 Zoll an. Hiermit dürfte also eine VR Brille nur sehr begrenzt noch Anwendung finden. Ähnlich wie LG setzt Samsung dabei auf das neue Standard-Format: 18,5:9. Ein Note 8 soll es mit 4K-Display auch bald geben. Im Februar 2017 erschienen bereits auch die neuen Modelle Galaxy A3 und Galaxy A5. Einsteiger warten derzeit noch auf das neue handliche Galaxy J3.

HTC U Ultra

Beim HTC U Ultra sowie beim kleinen Schwesterchen HTC U Play hat sich Aluminium bis auf den Rahmen nun fast vollständig verabschiedet. Die Front und Korpus bestehen jetzt komplett aus in mehreren Lagen übereinandergeschichtetes Gorilla Glass 5. Das Glas ist bei HTC zu allen Seiten hin gleichermaßen gewölbt und fühlt sich einfach super an.

iPhone 8

Erst im Jahr 2016 brachte Apple mit dem iPhone 7 und dem iPhone 7 Plus zwei Top-Smartphones heraus, die bezüglich Tempo, Verarbeitung und Empfang beeindruckten. Vieles war dabei leider jedoch nicht wirklich neu. Der Klinkenanschluss für die Kopfhörer fehlte und das geht ja wohl gar nicht! Zum zehnjährigen Jubiläum erwartet man daher Großes!

Nokia 3310

Die Rückkehr! Naja, die spinnen wohl, die Finnen. Da möchten wir uns jetzt auch gar nicht lange mit aufhalten aufhalten. Sie legen ihr damaliges Kult-Handy neu auf. Jetzt gibt es zwar ein Farbdisplay aber weder einen  Touch-Bildschirm noch WLAN oder LTE. Apps wie beispielsweise WhatsApp gibt es ebenfalls nicht!

Huawei P10 und P10 Plus

Huawei setzt bei den neuen Modellen P10 und P10 Plus erneut auf eine Dual-Kamera mit Leica-Know-how. Viel Tiefenschärfe macht besonders bei Porträts eine ganze Menge her. Im Ergebnis liefern die beiden Modelle ein besonders scharfes Bild mit rekordverdächtigem Kontrast und natürlicher Farbdarstellung. Der Prozessor taktet leider weiterhin 4 x 2,4 und 4 x 1,8 Gigahertz im Verbund mit 4 Gigabyte Arbeitsspeicher, aber keine Menü-Navigation, keine Anwendung und auch kein Spiel bereiten dem Huawei-Smartphone Probleme.

Sony Xperia XZ Premium

Zahlreiche neue Modelle stiften bei Sony eher Verwirrung. Im Jahr 2016 brachte Sony die Fans richtig durcheinander. Xperia X, Xperia XA, Xperia X Perfomance und Xperia XZ. Mit dem Xperia XZ Premium hat die Verwirrung nun ein Ende. Es bietet ein 5,5-Zoll-Display mit 4K-Auflösung und einer Kamera mit 19 Megapixeln und extrem detaillierten Zeitlupen-Aufnahmen.

Lenovo Moto G5 und G5 Plus

Mit dem Moto G5 macht Lenovo Druck auf die Mittelklasse. Für ein Smartphone unter 200 Euro bietet es ein Metallgehäuse, ein 5-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, eine starke 13-Megapixel-Kamera und einen Prozessor, welcher höher taktet. Der 5,2-Zoll-Bildschirm begeistert mit tollen Farben.

Die Virtual-Reality-Brillen-Testsieger

VR Brille

Testsieger-VR-Brille für Smartphones

Egal ob neustes High-End Gerät oder VR Brille aus Pappe; hier auf unserer Seite findest Du zu den aktuellen VR Brillen immer auch die neuesten Testberichte und die dazugehörigen Produktbeschreibungen. Bei uns findest Du immer Deinen Ratgeber zu Virtual Reality Brillen und dem entsprechenden Zubehör. Hier findest Du auch immer unsere aktuellen Produkt- und Kaufempfehlungen!

Hier findest Du die TESTSIEGER unter den VR Brillen!

Wir von virtual-reality-brillen.info wünschen Dir Viel Spaß“ auf unseren INFO-Seiten!

Die neuesten VR-Brillen findest Du übrigens hier!

Huawei Mate 9

666,00 EUR *

inkl. MwSt.

Zum besten Angebot
gewöhnlich Versandfertig in 1-2 Tagen

* Preis wurde zuletzt am 12. August 2017 um 14:30 Uhr aktualisiert.