AOC VR

AOC PC VR

AOC PC VR

VR Brillen – VERGLEICH

AOC VR

Auf der Gamescom 2016 hat der taiwanische Monitor-Hersteller AOC mit der AOC VR eine günstige Steam-kompatible VR-Brille vorgestellt.

Dir VR Brille von AOC ist zwar technisch nicht ganz mit der Oculus Rift und der HTC Vive zu vergleichen jedoch stimmt wohl das Preis- Leistungsverhältnis eher. Das Produkt war im Jahr 2016 leider noch nicht serienreif und derzeit hört man leider auch noch nicht viel Neues!

AOC PC VR

AOC wollte aber trotz vergleichsweise schwächerer Optik bereits mit der Consumer-Version bis Ende 2016 auf den Markt kommen. Die AOC VR sollte dann etwa so viel kosten wie die PlayStation VR-Brille. Man rechnet also mit einem Preis von 399 Euro.

Ausstattung

Das Headset AOC VR ist zu SteamVR kompatibel. Die technischen Daten des Displays sind fast identisch zu denen anderer VR-Brillen für den PC. Da also die einzelnen Spezifikationen denen des HTC Vive und des Oculus Rift sehr ähnlich sind, dürften auch die Hardware-Anforderungen sehr wahrscheinlich identisch sein – eine Nvidia GTX 970, ein Intel i5-4590 und 8 GByte Arbeitsspeicher sollten somit also in Deinem Gaming-PC vorhanden sein.

Mit 2 OLED-Displays von 1080 x 1200 Pixeln pro Auge, einem 110° Blickwinkel und mit einer 90 Hz Bildwiederholrate kann die VR Brille von AOC durchaus mithalten.

Die AOC-Brille verfügt über wegzuklappende Kopfhörer sowie eine Frontkamera. Sie wird über 1 x USB 3-Port, 1 x USB 2-Port sowie 1 x HDMI-Port angeschlossen. Eine externe Kamera zum Position-Tracking fehlt dieser VR-Brille für den PC jedoch. Deshalb kann das eingebaute Gyroskop leider nur die Kopfbewegungen registrieren. Wie das Tracking, welches nicht von der Kamera, sondern vom Headset übernommen wird am Ende von AOC umgesetzt wird, konnte noch nicht in Erfahrung gebracht werden. Das bleibt wohl bei AOC noch ein kleines Geheimnis.

Auch Controller fehlen leider. Du musst daher auf handelsübliche Gamepads zurückgreifen.

Fazit

Problemlos lassen sich Spiele starten. Die Kopfdrehungen bringen weder Schlieren noch Verzerrungen  mit sich. Die Latenz zeigt vergleichsweise keine besonderen Auffälligkeiten. Der Lichteinfall von außen stört wegen dem leicht undichten Visier. Das Blickfeld wird rechts und links etwas beschnitten und der Schliff der Linsen ist leider ringförmig zu erkennen. Einzelne Pixel sind zwar nur schwer ausmachen, aber ein Fliegengitter-Effekt ist ebenfalls vorhanden. Die Passform ist nicht wirklich optimal. Die eingebauten Kopfhörer sitzen dagegen sehr gut.

Für Dich als PC-Gamer ist die AOC VR also kaum eine geeignete Alternative zur der VR-Brille HTC Vive und der VR-Brille Oculus Rift, denn die Entwickler werden sicherlich keine VR-Titel auf dieses System optimieren.

Die Virtual-Reality-Brillen-Testsieger

VR Brille

Testsieger-VR-Brille für Smartphones

Egal ob neustes High-End Gerät oder VR Brille aus Pappe; hier auf unserer Seite findest Du zu den aktuellen VR Brillen immer auch die neuesten Testberichte und die dazugehörigen Produktbeschreibungen. Bei uns findest Du immer Deinen Ratgeber zu Virtual Reality Brillen und dem entsprechenden Zubehör. Hier findest Du auch immer unsere aktuellen Produkt- und Kaufempfehlungen!

Hier findest Du die TESTSIEGER unter den VR Brillen!

Wir von virtual-reality-brillen.info wünschen Dir Viel Spaß“ auf unseren INFO-Seiten!

Die neuesten VR-Brillen findest Du übrigens hier!

* am 12.08.2017 um 15:23 Uhr aktualisiert

* am 12.08.2017 um 15:34 Uhr aktualisiert

* am 26.09.2017 um 17:19 Uhr aktualisiert

* am 26.09.2017 um 17:42 Uhr aktualisiert